Messung der Elektromotorischen Kraft (EMK) mit einer Normal-Wasserstoffelektrode als Referenz

Artikel-Nr.: P1148400 | Typ: Experimente

10 Minuten
20 Minuten
Klasse 7-10 , Klasse 10-13
schwer
Lehrer/Professoren
Versandkostenfrei ab 300,- €
5.356,17 EUR
Inhalt 1 Stück
6.373,84 EUR inkl. MwSt.



Prinzip

Die Redoxreihe ist eine der wichtigsten Hilfsmittel in der "Elektrochemie". Die Redoxreihe ordnet dabei Metalle nach ihrem Bestreben, Elektronen abzugeben. Die Redoxreihe beginnt in der Regel links mit den unedlen Metallen (z.B. Eisen, Zink) und geht hin zu edlen Metallen (z.B. Gold, Silber).

In diesem Versuch wird die elektrochemische Spannungsreihe bzw. Redoxreihe der Metalle hergeleitet. Dazu wird Salzsäure mit verschiedenen Metallen umgesetzt. Dabei wird beobachtet, dass einige Metalle mit der Salzsäure reagieren (Wasserstoffbildung) und einige Metalle nicht. Ausgehend hiervon wird eine (einfache) Redoxreihe mit Wasserstoff als Referenzelement erstellt. Im einem zweiten Versuchsteil wird eine einfache Normal-Wasserstoffelektrode aufgebaut und entsprechende Spannungsmessungen von Redoxpotentialen durchgeführt.

 

Vorteile

  • Didaktisch anschaulicher Versuch zur Herleitung der elektrochemischen Spannungsreihe
  • Versuchsdurchführung gemäß den Richtlinien für Sicherheit im Unterricht (Gefährdungsbeurteilung verfügbar)

 

Gerätename
Artikel-Nr.:
Menge

Name
Dateiname
Dateigröße
Dateityp
(en) Experiment guide
p1148400e .pdf
Dateigröße 0.35 Mb
pdf
(de) Versuchsbeschreibung
p1148400_de .pdf
Dateigröße 1.12 Mb
pdf
Versandkostenfrei ab 300,- €