setTimeout(function(){ window.print(); },500)

Hookesches Gesetz

Artikel-Nr.: P2130101

Prinzip:

Die Gültigkeit des Hook'schen Gesetz (F= D · x)  wird für zwei Schraubenfedern mit verschiedenen Federkonstanten bestimmt. Die Längenveränderung der Feder wird als Funktion der angehängten Masse und damit der angreifenden Kraft ermittelt. Zum Vergleich wird noch ein Gummiband, für das die Proportionalität von angreifender Kraft und Dehnung nicht besteht, unter gleichen Bedingungen wie die Schraubenfedern untersucht.

Aufgaben:

  1. Messung der Zugkraft als Funktion der Auslenkung von 3 Federn und eines Gummibandes
  2. Ermittlung der Federkonstante und der Hysterese-Kurve 
  3. Überprüfung des Hook'schen Gesetz

Lernziele:

  • Hookes Gesetz
  • Federkonstante
  • Elastizitätsgrenze
  • elastische Hysterese
  • elastische Nachwirkung

(Bitte beachten: Versuchbeschreibung nur in englischer Sprache erhältlich)

271,90 EUR