Halbwertzeit und radioaktives Gleichgewicht

Artikel-Nr.: P2520102 | Typ: Experimente

45+ Minuten
45+ Minuten
Hochschule
Lehrer/Professoren , Studenten
schwer
Versandkostenfrei ab 300,- €
2.617,50 EUR
Inhalt 1 Stück
3.114,83 EUR inkl. MwSt.

Prinzip

Beim Zerfall radioaktiver Substanzen können Radionuklide entstehen, die nicht stabil sind und ebenfalls zerfallen. Aus einer bestimmten Muttersubstanz geht somit eine bestimmte Tochtersubstanz hervor. Für genügend kleine Halbwertszeiten der Tochtersubstanz existiert ein radioaktives Gleichgewicht zwischen Tochter- und Muttersubstanz. Bei einer Störung des Gleichgewichtes durch Reduzierung des Tochtersubstanzanteils entwickelt sich die Aktivität der Tochtersubstanz mit der deren Halbwertszeit entsprechenden Zeitkonstanten.

Aufgaben

  1. Messung der Aktivität des Isotopengenerators in Abhängigkeit von der Zeit unmittelbar nach der Elution.
  2. Messung der Aktivität einer frisch eluierten Ba-137 m Lösung in Abhängigkeit von der Zeit.

Lernziele

  • Ausgangssubstanz
  • Tochtersubstanz
  • Verfallsrate
  • Disintegration oder Zerfallskonstante
  • Zählfrequenz
  • Halbwertszeit
  • Disintegration Produkt

(Bitte beachten: Versuchsbeschreibung ist nur in englischer Sprache erhältlich)

 

Name
Dateiname
Dateigröße
Dateityp
(en) Versuchsbeschreibung
p2520102_en .pdf
Dateigröße 1.34 Mb
pdf
Versandkostenfrei ab 300,- €