Faradaysche Gesetze

Artikel-Nr.: P1309500 | Typ: Experimente

10 Minuten
20 Minuten
Klasse 7-10 , Klasse 10-13 , Hochschule
leicht
Lehrer/Professoren , Studenten
Versandkostenfrei ab 300,- €
5.344,80 EUR
Inhalt 1 Stück
6.360,31 EUR inkl. MwSt.

Prinzip

Leitet man elektrischen Strom durch eine Lösung, so kann es dabei zu Stoffumwandlungen kommen. Der Strom ist dabei die treibende Kraft der ablaufenden Redoxreaktionen.
Elektrolysiert man Wasser, das durch den Zusatz von Ionen leitend gemacht wurde, erhält man an der Kathode Wasserstoff und an der Anode Sauerstoff. Fängt man diese beiden Gase getrennt auf, wie etwa mit einem Wasserzersetzer nach Hofmann, kann man die Reaktion quantitativ verfolgen und so die beiden Faradayschen Gesetze ableiten.

Das erste Faradaysche Gesetz besagt, dass bei der Elektrolyse die abgeschiedene Masse eines Stoffes der durch die Lösung geflossenen Ladungsmengen proportional ist.
Das zweite Gesetz besagt, dass die elektrochemischen Äquivalente sich zueinander verhalten wie ihre Äquivalentmassen (molare Masse geteilt durch die Wertigkeit).

Beide Gesetze lassen sich anschaulich mit dem hier gezeigten Versuchsaufbau experimentell ableiten.

 

Vorteile

  • Anschauliche Anwendung der Faraday´schen Gesetze
  • Fachübergreifender Einsatz möglich
  • Schnelle und einfache Versuchsvorbereitung (Versuchsanleitung und Gefährdungsbeurteilung verfügbar)

Name
Dateiname
Dateigröße
Dateityp
(de) Versuchsbeschreibung
p1309500d .pdf
Dateigröße 0.93 Mb
pdf
(en) Experiment guide
13095_02 .pdf
Dateigröße 0.28 Mb
pdf
Versandkostenfrei ab 300,- €