setTimeout(function(){ window.print(); },500)

Brennweite von Linsenkombinationen

Artikel-Nr.: P1065800

Prinzip

Die Schüler sollen bei diesem Versuch ihre Kenntnisse über den Lichtweg durch Konvex- und Konkavlinsen festigen. Durch das schrittweise Vorgehen von der Plankonvexlinse über die Bikonvexlinse bis zur Linsenkombination aus Konvex- und Konkavlinsen werden die experimentellen Fertigkeiten vertieft. Die Beobachtung der gebrochenen Lichtbündel und der qualitative Vergleich der Lage der Brennpunkte verdeutlichten dem Schüler die Möglichkeit der gezielten Brennweitenveränderung mit Hilfe von Linsensystemen. In Verbindung mit den Versuchen zu den Linsenfehlern werden damit gute Voraussetzungen für das Verständnis des Aufbaus vieler optischer Geräte (Fotoapparat u.a.) geschaffen. Diesem Ziel dient auch die in der Auswertung geforderte Umrechnung der Brennweite in die Brechkraft des Linsensystems.
Der Versuch ist anspruchsvoll hinsichtlich der Fähigkeiten und experimentellen Fertigkeiten. Erst mit sorgfältiger Justierung der jeweiligen Lage der Modellkörper werden vergleichbare quantitative Ergebnisse erzielt.

Vorteile

  • Multifunktionale Schülerleuchte - All-in-one: Nutzbar für Grundlagen der geometrischen Optik auf dem Tisch, Farbmischung und auf der optischen Bank
  • Erweiterung mit Aufbausets jederzeit möglich und keine zusätzlichen Leuchten erforderlich, dadurch Wiedererkennungswert für den Schüler

Aufgaben

Welchen Vorteil haben Linsenkombinationen? Bestimme die Brennweite von Plankonvexlinsen, Bikonvexlinsen und verschiedene Linsenkombinationen.

311,50 EUR